25.05.2016 09:02

Online-Handel, Generation Y und Zitrus aus Übersee

Zukunftsorientierte Themen bei der DFHV – Jahrestagung in Frankfurt (24.05.2016)


Bonn, den 24.05.2016. „Die Jahrestagungen des DFHV hatten schon immer das Ziel, die aktuellen Themen der Branche zu diskutieren und neue Anregungen für die Arbeit zu geben. So wird es auch in Frankfurt sein.“ So beschreibt Dieter Krauß, der Präsident des Deutschen Fruchthandelsverbandes e.V. DFHV die Inhalte der Jahrestagung des Verbandes am 10. Juni 2016 in Frankfurt.

Eine große Rolle spielt die Digitalisierung des Handels. „Wir diskutieren ja nicht nur im Verband seit Jahren Möglichkeiten, den Konsum von Obst und Gemüse zu steigern und deshalb werden wir uns in Frankfurt mit dem Handel im digitalen Zeitalter befassen.“ (Krauß) Christiane Bell von der BayWa AG beschäftigt sich mit dem Thema „Warum Tante Emma kommt und der Apfel das Weite sucht“. Boris Hedde, der Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung, beleuchtet handelsrelevante Fragestellungen im digitalen Zeitalter Prof. Dr. Thomas Roeb, von der Hochschule Bonn / Rhein-Sieg, wird „innovative Vertriebsansätze für Obst und Gemüse“ vorstellen.

Ebenfalls vorgestellt werden in Frankfurt zwei Studien, die vom DFHV unterstützt bzw. in Auftrag gegeben worden sind. Gabriel Tröscher hat über eine Befragung von Fruchthandelsunternehmen analysiert, ob und wenn ja wie sich die Unternehmen auf die besonderen Erwartungen der Generation Y vorbereiten. Worauf müssen die Unternehmen im Umgang mit dieser Generation  achten? Wie können sie diese Menschen an ihr Unternehmen binden?

Das Forschungsinstitut ttz in Bremerhaven stellt die Ergebnisse seiner im Auftrag des DFHV erstellten Studie „Produktions- und Nachhaltigkeitsaspekte am Beispiel Citrus aus Übersee“ vor. Welche Auswirkungen haben primäre und sekundäre Standards? Wie lange lässt sich noch nachhaltig produzieren, wie lange „rechnet“ sich die Produktion für Deutschland noch für die Produzenten?

„Insgesamt“, so Krauß, „bieten wir nicht nur ein inhaltlich spannendes Programm, sondern auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Fruchthandel, aus Laboren und aus Organisationen, Behörden und Institutionen.“

Anmeldungen zur Jahrestagung sind noch möglich beim DFHV unter degen(at)dfhv.de

Rückfragen an:
Dr. Andreas Brügger
Deutscher Fruchthandelsverband e.V.
Bergweg 6, 53225 Bonn
Tel: 0228 911450
bruegger(at)dfhv.de
www.dfhv.de