Deutscher Fruchthandelsverband e.V.

Der Deutsche Fruchthandelsverband e.V. (DFHV) vertritt als nationale Spitzenorganisation der Branche die Interessen von Unternehmen aus allen Handelsbereichen des Obst- und Gemüsesektors. Der Verband repräsentiert die Unternehmen der Direktvermarktung, des Import und Exports, des Großhandels sowie des Einzelhandels. Auf die DFHV-Mitgliedsunternehmen entfallen ca. 70 % aller Umsätze bei frischem Obst und Gemüse in Deutschland.

Rückblick auf eine über 50 Jahre junge Verbandsgeschichte

Der DFHV kann auf über 50 Jahre Verbandsgeschichte zurückblicken: In seiner heutigen Form besteht der Verband seit dem 1. Januar 2000. Er ist durch den Zusammenschluss des Zentralverbandes des Deutschen Früchte-Import und -Großhandels e.V. (ZVF, gegründet 1948) und des Verband des Hanseatischen Früchte-Import und -Großhandels e.V. (BdV, gegründet 1947) entstanden. Mit der Fusion 2000 haben sich die Mitglieder der beiden Vorgängerverbände zur Bündelung der Kräfte in der Fruchthandelsbranche und somit für eine starke, konzentrierte Interessenvertretung entschlossen. Mitglieder des DFHV sind darüber hinaus folgende Verbände: der Fruchthandelsverband Nord e.V., Stade, der Landesverband Baden-Württemberg des Früchte-Import- und Grosshandels e.V., Stuttgart, die Fruchthof Berlin Verwaltungsgenossenschaft eG und der Verband des Bayerischen Frucht-Import- und -Großhandels e.V., München.